Heute

Ausstellungen

PLAYMOBIL – Archäologische Zeitreise

5. Oktober 2022 bis 2. April 2023
Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert eine Ausstellung der ganz besonderen Art: Deutschlands größte PLAYMOBIL-Sammlung ist erstmals in Hamburg zu sehen. Künstler und PLAYMOBIL-Sammler Oliver Schaffer verwandelt das Museum dafür in eine fantasievolle Spielzeug-Landschaft, die einen detailreichen Blick in die Vergangenheit ermöglicht.

Heino Jaeger „Man glaubt es nicht“

Ausstellung: 7. Juli bis 5. März 2023
Das Archäologische Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg feiert den Harburger Künstler Heino Jaeger

AMH Harburger Rathausplatz: Abenteuer Archäologie

Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert seine archäologische Ausstellung in einem bisher einzigartigen Konzept als spannende Reise durch die Zeiten und Erlebnismuseum für die ganze Familie.
Im Zentrum stehen Fragen, die die Menschheit schon immer beschäftigt haben: Woher kommen wir? Wohin entwickeln wir uns? Die Antworten findet man nicht in althergebrachten Vitrinen, sondern beim Erkunden, Anfassen und Ausprobieren.

Veranstaltungen

Heute

Flachbeil aus der Nähe von Kampen

Flachbeil_FdM

Fundstück aus dem Landkreis Harburg

Aus der Nähe von Kampen im Landkreis Harburg stammt dieses kleine unscheinbare Flachbeil. Entdeckt hat es Ole Uecker, Student der Ur- und Frühgeschichte, Mitglied der AG Praktische Archäologie und Hilfskraft am Archäologischen Museum Hamburg, mit einem Metalldetektor. Wie es sich gehört und gesetzlich vorgeschrieben ist (mit einem Metalldetektor nach archäologischen Funden suchen darf man nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Denkmalschutzbehörden), hat er den Fund und die genauen Fundumstände beim Museum gemeldet.

Bei dem Beil handelt es sich um eine sehr frühe Form. Viele kleine Löcher sind als Gussfehler anzusehen und deuten an, dass der Schmied sein Handwerk noch nicht richtig beherrschte. Die grüne Färbung des Beils verrät, dass es sich um ein Artefakt aus Bronze oder einer sonstigen Kupferlegierung handelt. Genaueres soll eine Materialuntersuchung an der Universität Hannover erbringen, die in Kürze stattfinden wird. Wenn sich unser jetziger Verdacht bestätigt, hat Ole Uecker ein kupferzeitliches Beil gefunden, einen der ältesten Metallfunde aus Niedersachsen überhaupt, der sogar aus der Zeit stammen könnte, als Ötzi in den Alpen unterwegs war und die Menschen hierzulande noch ganz und gar in der Steinzeit lebten.

Flachbeil Archäologisches Museum Hamburg
Flachbeil (Kupfer) © AMH

Autor

Dr. Jochen Brandt
Dr. Jochen Brandt

Kreisarchäologe des Landkreises Harburg am AMH