Alter:
1 200 v.Chr. (Bronzezeit)

Fundort:
Ovelgönne, Kr. Stade

Die beiden Armringe und die Nadel, die zu einer so genannten Haarknotenfibel gehörte, stammen aus einem bronzezeitlichen Grabhügel. Der geringe Durchmesser des kleineren Ringes deutet auf eine sehr zierliche Trägerin hin, möglicherweise ein Kind.

Abenteuer Archäologie: Entdecken. Erleben. Verstehen.
Unser AMH-Guide nimmt Euch mit durch die Dauerausstellung des Archäologischen Museums Hamburg. Die Ausstellung hat von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: https://amh.de/ausstellungen/daueraus…