Heute

Ausstellungen

PLAYMOBIL – Archäologische Zeitreise

5. Oktober 2022 bis 2. April 2023
Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert eine Ausstellung der ganz besonderen Art: Deutschlands größte PLAYMOBIL-Sammlung ist erstmals in Hamburg zu sehen. Künstler und PLAYMOBIL-Sammler Oliver Schaffer verwandelt das Museum dafür in eine fantasievolle Spielzeug-Landschaft, die einen detailreichen Blick in die Vergangenheit ermöglicht.

Heino Jaeger „Man glaubt es nicht“

Ausstellung: 7. Juli bis 5. März 2023
Das Archäologische Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg feiert den Harburger Künstler Heino Jaeger

AMH Harburger Rathausplatz: Abenteuer Archäologie

Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert seine archäologische Ausstellung in einem bisher einzigartigen Konzept als spannende Reise durch die Zeiten und Erlebnismuseum für die ganze Familie.
Im Zentrum stehen Fragen, die die Menschheit schon immer beschäftigt haben: Woher kommen wir? Wohin entwickeln wir uns? Die Antworten findet man nicht in althergebrachten Vitrinen, sondern beim Erkunden, Anfassen und Ausprobieren.

Veranstaltungen

Heute

Denkmalpreis des Museumsvereins Harburg

historisches Schwarz-Weiss-Foto der Kaserne am Schwarzenberg, in der sich heute die TUHH befindet

Plakette mit Markenzeichencharakter

In regelmäßigen Abständen verleiht der Vorstand des Museumsvereins den „Denkmalpreis Museumsverein Harburg“. Als Plakette mit Markenzeichencharakter zielt der Denkmalpreis darauf ab, die Bedeutung stadtgeschichtlich herausragender Denkmäler in Harburg hervorzuheben und in der Öffentlichkeit ein Zeichen für die Wichtigkeit ihres Erhalts zu setzen.

Die erzeugte mediale Aufmerksamkeit soll das Geschichtsbewusstsein der breiten Bevölkerung stärken und die öffentliche Wertschätzung bereits prämierter und potenziell künftiger Preisträger steigern. Erhalt und Pflege der Harburger Denkmäler brauchen Engagement und in Politik und Bürgergesellschaft.

Weithin sichtbar

Die Gestaltung der ausgegebenen Plakette vereint das ehemalige Siegel der früheren Stadt Harburg mit der Umschrift “SIGILLUM CONSULUM DE HORBORCH” – das auch der Museumsverein benutzt – und eine Anlehnung an das bekannte Emblem der “Haager Konvention zur Kennzeichnung von geschütztem Kulturgut” mit der Farbgebung in Ultramarinblau und Weiß. Wie die von der UNESCO initiierten Markierungen werden auch die Denkmalpreis-Plaketten aus Emaille weithin sichtbar an den ausgezeichneten Gebäuden befestigt. Jedes ausgezeichnete Objekt erhält zusätzliche eine kurze Informationstafel und einen Beitrag auf der Website des Museums mit vertiefenden Informationen.