Modell eines Großsteingrabes

Alter:
4 000 – 2 800 v.Chr. (Jungsteinzeit)

Fundort:
Klecken, Kr. Harburg

Monumentale Großsteingräber prägen die norddeutsche Landschaft bis heute. Experimente haben gezeigt, dass bis zu 30 Männer gebraucht wurden, um einen der gewaltigen Findlinge zu bewegen, aus denen die Großsteingräber gebaut sind. Bei dem Grab von Klecken handelt es sich um ein so genanntes Ganggrab. In dem 48 m langen und 6 m breiten, von 76 aufrecht stehenden Findlingen eingefassten Langhügel befand sich die eigentliche Grabkammer. Sie war 6 m lang und 1,5 m breit und von außen durch einen niedrigen, schmalen Gang erreichbar. Die Toten wurden hier über mehrere Generationen hinweg bestattet.

Abenteuer Archäologie: Entdecken. Erleben. Verstehen.
Unser AMH-Guide nimmt Euch mit durch die Dauerausstellung des Archäologischen Museums Hamburg. Die Ausstellung hat von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: https://amh.de/ausstellungen/daueraus…