Objekt
1 Berlock (rechts)
2 Scheibenfibel (links)

Alter
1 Um 125 n.Chr.
2 Um 300 n.Chr. (1-2 Römische Kaiserzeit)

Fundort
1 Quarstedt, Kr. Lüchow-Dannenberg
2 Tangendorf, Kr. Harburg

Die beiden hier gezeigten Schmuckstücke sind Beispiele für Innovationen in der germanischen Kunst. Die feuervergoldete silberne Fibel gehört zu den bedeutendsten Funden der Römischen Kaiserzeit im Landkreis Harburg. Sie zeigt ein zurückblickendes Tier – Hund oder Hirsch –, das von einem germanischen Kunsthandwerker nach römischem Vorbild in einheimischem Stil gestaltet wurde. Vergleichbare Fibeln stammen aus skandinavischen Fürstengräbern. Zum Halsschmuck einer Frau gehörte der reich verzierte Anhänger, ein so genannter Berlock. Die filigrane Arbeit zeigt die Fertigkeiten des germanischen Goldschmiedes, der diesen Anhänger wahrscheinlich aus eingeschmolzenen römischen Goldmünzen herstellte.

Abenteuer Archäologie: Entdecken. Erleben. Verstehen.
Unser AMH-Guide nimmt Euch mit durch die Dauerausstellung des Archäologischen Museums Hamburg. Die Ausstellung hat von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: https://amh.de/ausstellungen/daueraus