Logo AMH Shop
Ihre Auswahl
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.
0,00  0

Die Billunger. Die sächsische Herzogsfamilie im Blick aktueller Forschung

Umfassender Sammelband zum sächsischen Herzogsgeschlecht des Frühmittelalters.

Mit Beiträgen von Matthias Becher, Carolin Triebler, Nathalie Kruppa, Rainer-Maria Weiss u. a.

19,80 

inkl. MwSt.

Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Beschreibung

Die Billunger. Die sächsische Herzogsfamilie im Blick aktueller Forschung

Die sächsische Herzogsfamilie der Billunger stellte seit dem 10. Jahrhundert in insgesamt fünf Generationen in ununterbrochener Folge die Herzöge in Sachsen und zählte damit zu einer der stabilsten und einflussreichsten Herzogsfamilien ihrer Zeit. Zugleich gestaltete sie im Gebiet der südlichen Ostsee maßgeblich das Verhältnis des römisch-deutschen Reiches zu ihren teilweise christianisierten Nachbarn.

Der vorliegende Band vereint die Vorträge einer im September 2021 im Kreismuseum Hezogtum Lauenburg in Ratzeburg abgehaltenen Tagung. Der gemeinsame Zugriff ausgewählter Spezialistinnen und Spezialisten auf bestimmte Aspekte ihrer Herrschaft ermöglicht es, zu einem neuen Verständnis über die Position der Billunger und deren Vernetzung zu gelangen sowie eine Neubewertung ihrer Stellung anzuregen.

Inhalt

  • Vorwort
  • Florian Hartman, Carolin Triebler: Einleitung
  • Matthias Becher: Schwierige Anfänge. Hermann Billungs Aufstieg zum sächsischen Herzog
  • Gerhard Lubich: … aut hostem occisum irridere vel certe propinquum deflere. Die Billunger als Verwandte
  • Hans-Werner Goetz: Die ‘Billunger’ in der zeitgenössischen Historiographie
  • Florian Hartmann: Die Erben der Billunger und der Kampf um die sächsische Herzogswürde
  • Nathalie Kruppa: Die Klöster und Stifte der Billunger
  • Tobias P. Jansen: Blut ist dicker als Weihwasser. Billunger im ostfränkisch-deutschen Episkopat und geistliche Netzwerke in der billungischen Memorialliteratur
  • Robert Gramsch-Stehfest: Die Billunger und das Netzwerk des sächsischen Hochadels im 11. und 12. Jahrhundert
  • Jürgen Dendorfer: Die Billunger im spätsalischen Reich Ein vergleichender Blick aus Sicht der Herzogtümer Bayern und Schwaben
  • Gerd Althoff: Verschwörung und Rebellion als Optionen billungischer Politik
  • Carolin Triebler: Der Billunger Ordulf im Spiegel der Quellen
  • Rainer-Maria Weiss: Das archäologische Erbe der Billunger. Die Neue Burg in Hamburg
  • Oliver Auge: Die Billunger in der nordelbischen Geschichte und schleswig-holsteinischen Geschichtsforschung
  • Günther Bock: Burgen, Kontakträume, Herrschaften, Erbgänge. Aktivitäten der Billunger nördlich der Elbe

Informationen

Autorinnen und Autoren: Matthias Becher, Carolin Triebler, Nathalie Kruppa, Rainer-Maria Weiss u. a.
Herausgegeben von: Carolin Triebler, Florian Hartmann und Rainer-Maria Weiss
ISBN: 978-3-931429-43-0
Hardcover, 17,5 x 24,5 cm
Inhalt: 512 Seiten mit einigen farbigen Abbildungen und Illustrationen
erschienen: Hamburg 2023
Reihe: Veröffentlichung des Archäologischen Museums Hamburg und Stadtmuseums Harburg Nr. 118

Zusätzliche Information

Gewicht 1555 g
Größe 17,5 × 24,5 × 3,6 cm