Objekt
1 Reich verzierte Urne
2 Glasbecher
3 Fibeln

Alter
1, 3 Um 400 n.Chr.
2 400 – 500 n.Chr. (1-3 Völkerwanderungszeit)

Fundort
1 Issendorf, Kr. Stade
2 Altenwalde, Kr. Cuxhaven
3 Tötensen, Kr. Harburg

Typische Gegenstände der Völkerwanderungszeit, die diese unruhige Epoche charakterisieren, sind diese Urne, der Glasbecher und die beiden Fibeln. Fibeln waren Trachtbestandteil germanischer Kinder, Männer und Frauen, sie hielten das Gewand auf der Schulter zusammen. Dabei waren sie sehr der Mode unterworfen und wandelten schnell ihr Aussehen. Das Vorkommen ganz ähnlicher Stücke an der Niederelbe und in England lässt, wie bei diesen gleicharmigen Fibeln, den Weg sächsischer Auswanderer deutlich werden. Der Glasbecher ist ein Import aus dem Rheinland, und die reich mit Stempeln verzierte Urne hat Verwandte in England. Sie ist ein weiterer Beleg für die Kontakte von Norddeutschland dorthin.

Abenteuer Archäologie: Entdecken. Erleben. Verstehen.
Unser AMH-Guide nimmt Euch mit durch die Dauerausstellung des Archäologischen Museums Hamburg. Die Ausstellung hat von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: https://amh.de/ausstellungen/daueraus…