Objekt
1-2 Zweiteilige Gussformen für Bronzebeile mit den zugehörigen Beil-Güssen
3 Zweiteilige Gussform für eine Bronzesichel (Repliken)

Alter
2 000 – 800 v.Chr. (Bronzezeit)

Fundort
1 Lüneburg, Kr. Lüneburg
2-3 Schinna, Kr. Nienburg

Zweiteilige Gussformen aus Bronze sind sehr selten. Die meisten Formen bestehen aus Sandstein oder Lehm. Solche frühen technologischen Meisterleistungen signalisieren die Herausbildung spezialisierter Bronzewerkstätten, die die steigende Nachfrage nach den begehrten Fertigprodukten regional und überregional bedient haben. Die ausgestellten Nachbildungen wurden am Archäologischen Museum Hamburg vor über 50 Jahren für wissenschaftliche Guss-Experimente hergestellt und benutzt.

Abenteuer Archäologie: Entdecken. Erleben.
Verstehen. Unser AMH-Guide nimmt Euch mit durch die Dauerausstellung des Archäologischen Museums Hamburg. Die Ausstellung hat von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen: https://amh.de/ausstellungen/daueraus