Objekt
1 Kochgefäß (Replik) 2 Fragment eines Kochgefäßes 3 Fischspeer (Replik) 4 Fischspeer 5 Angelhaken 6 Netzsenker 7 Fischgräten 8 Muscheln

Alter
1-2 5 100 – 4 100 v.Chr. (Mittelsteinzeit)
3-4, 6 9 500 – 4 000 v.Chr. (Mittelsteinzeit)
5 1100 – 1200 n.Chr. (Mittelalter)
7-8 1700 – 1800 (Neuzeit)

Fundort
2 Hamburg-Lohbrügge
4 Duvensee, Kr. Hzgtm. Lauenburg
6 Hamburg-Blankenese
5, 7-8 Hamburg-Altstadt

Seit der mittleren Steinzeit ist Fischfang in Norddeutschland nachgewiesen. Aus Fasern von Baumrinden wurden Netzte geknüpft und mit steinernen Netzsenkern beschwert. Geangelt wurde mit Haken und Fischspeeren aus Stein und Knochen. Auch Kochtöpfe sind seit der Mittelsteinzeit bekannt. Die so genannten Spitzbodengefäße konnten zwischen Steinen direkt in das Feuer gestellt werden. Chemische Analysen zeigen, dass in diesen Töpfen vorwiegend Fischsuppen zubereitet wurden.

Abenteuer Archäologie: Entdecken. Erleben. Verstehen.
Unser AMH-Guide nimmt Euch mit durch die Dauerausstellung des Archäologischen Museums Hamburg. Die Ausstellung hat von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen: https://amh.de/ausstellungen/daueraus…