Alter
10 000 v.Chr. (Altsteinzeit)

Fundort
Irland

Das Skelett dieses eiszeitlichen Riesenhirsches stammt aus einem Moor in Irland. Riesenhirsche waren während der Eis- und teilweise auch der Warmzeiten in Europa weit verbreitet. Die Schulterhöhe der Riesenhirsche konnte über 2 m betragen. Das wichtigste Merkmal war jedoch ihr mächtiges Geweih. Die Spannweite des hier gezeigten Hirsches beträgt 2,40 m, ausgewachsene Tiere konnten sogar eine Spannweite von bis zu 4 m erreichen. Die letzten europäischen Riesenhirsche lebten vor 7 000 Jahren in Irland.

Abenteuer Archäologie: Entdecken. Erleben. Verstehen.
Unser AMH-Guide nimmt Euch mit durch die Dauerausstellung des Archäologischen Museums Hamburg. Die Ausstellung hat von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen: https://amh.de/ausstellungen/daueraus…