VORTRAG

 

Das Archäologische Museum Hamburg präsentiert am Donnerstag, den 16. Juli, um 18 Uhr einen neuen Vortrag in der Reihe “Schaufenster der Geschichte”. Diesmal referiert Judith Kirchhofer, Archäologin und Grabungsleiterin am AMH, über die aktuelle Ausgrabung an der Willy-Brandt-Straße in der Hamburger Altstadt.

 

In unserer Vortragsreihe “Schaufenster der Geschichte“ wird immer am letzten Donnerstag im Monat ein Vortrag rund um die Themen Archäologie, Stadtgeschichte oder die aktuelle Sonderausstellung angeboten. In der Reihe stellen internationale Experten ihre aktuellsten Forschungsergebnisse vor und zeigen exklusives Bild- und Filmmaterial ihrer neuesten Entdeckungen.

 

Die Veranstaltung findet im Juli, anders als üblicher Weise, nicht im Museum statt, sondern in der Hamburger Altstadt. Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben. Der Termin ist wie immer Donnerstag um 18 Uhr.

 

 

Weitere Termine: 

 

  • 30. Januar: Prof. Dr. Horst Oberquelle “Cool Stuff – Computer-Archäologie”
  • 27. Februar: Kay-Peter Suchowa “Ein spannendes Geschichtsbuch wird aufgeblättert: Die Arbeit der Archäologen in Hamburg”
  • 26. März: Prof. Peter Kabel “Die Zukunft ist bereits da. Sie ist nur nicht sehr gleichmäßig verbreitet”
  • 30. April: Dr. Jürgen Ellermeyer: “Hartes aus Harburg. Ein Beitrag zur Kunststoff- und Sozialgeschichte”
  • 28. Mai: Dr. Frank Hildebrandt “Spectaculum Gladiatorium – Vom Ursprung bis in die großen Arenen Roms”
  • 25. Juni: Dr. Manuel Flecker “Ritual oder Aufruhr. Zur Bilderwelt vom Grabmal des Storax”
  • 30. Juli: Kay-Peter Suchowa “Von Burgen, Kirchen und Kaufleuten – Ausgrabungen an der Neuen Burg”
  • 27. August: Dr. Thomas Hufschmid “Deine Arena, Caesar, übertrifft die erythräischen Triumphzüge”
  • 24. September: Prof. Dr. Fabian Kanz “Tod durch Spiele? Forensisch-Anthropologische Untersuchungen an Gladiatorenskeletten aus Ephesus”
  • 29. Oktober: Esàu Dozio “Der Mensch hinter dem Helm. Wer waren die Gladiatoren wirklich?”
  • 26. November: N.N.

 


Standort:

wird noch bekannt gegeben

Infos:

Kosten:
4 Euro, ermäßigt 3 Euro

ohne Anmeldung

Termin(e):

16.7.20

18:00 - 19:30 Uhr