FüHRUNG VORTRAG

Das Archäologische Museum Hamburg bei der Nacht der Kirchen 2019

 

Zur 16. Hamburger Nacht der Kirchen am 14. September 2019 öffnen mehr als 120 Gotteshäuser und andere Veranstaltungsorte ihre Tore. In dieser Nacht feiert Hamburg ein großes stadtumspannendes Fest der christlichen Religionen, der Kultur und der Begegnung. Das diesjährige Motto heißt „Herz auf laut“.
Auch das Archäologische Museum Hamburg ist in diesem Jahr mit von der Partie und bietet an diesem Tag verschiedene Führungen und einen Vortrag an, um kirchliche und ehemals kirchliche Orte für das Publikum auch aus archäologischer Perspektive zu beleuchten.

 

Unsere Veranstaltungen:

Führung rund um die Ausgrabung des Archäologischen Museums Hamburg an der „Neuen Burg“

 

Im Herzen der Stadt, im Bereich der sogenannten „Neuen Burg“ im Nikolaiquartier, führt das Archäologische Museum Hamburg ab Mitte September eine archäologische Ausgrabung durch. Das Gebiet rund um den Hopfenmarkt birgt ein für Hamburg einzigartiges Bodendenkmalensemble. Hier begann vor fast 1.000 Jahren die Entwicklung Hamburgs von der Burg zur Stadt. Die Archäologen wollen dem Boden an einem der geschichtsträchtigsten Plätze Hamburgs seine letzten Geheimnisse entlocken, bevor die Neubebauung des Grundstückes startet und alle archäologischen Spuren vernichtet werden. Die Teilnehmer der Führung erhalten Einblicke in die Zeit der mittelalterlichen Burganlagen, die zwischen dem heutigen Rathaus, der Nikolaikirche und dem Domplatz lagen.

 

Termin: Samstag, 14. September 2019, 19:00 Uhr
Dauer: ca. 60 Minuten
Treffpunkt: Ecke Hopfenmarkt/Hahntrapp, 20457 Hamburg

 

 

Vortrag des Archäologischen Museums Hamburg im Mahnmal St. Nikolai: “Die verschwundene Kirche”

 

Nahezu jede Hansestadt des Mittelalters hat ein dem Heiligen Nikolaus geweihtes Gotteshaus. Doch wo ist die mittelalterliche Nikolaikirche von Hamburg? Im Rahmen eines Vortrages können Interessierte dem Grabungsleiter des Archäologischen Museums Hamburg, Kay-Peter Suchowa, in den Untergrund folgen und die Geheimnisse unserer Vergangenheit entdecken. Der Vortrag findet im Mahnmal St. Nikolai statt.

 

Termin: Samstag, 14. September 2019, 20:45 Uhr
Ort: Mahnmal St. Nikolai, Willy-Brandt-Straße 60, 20457 Hamburg

 

 

Führungen “SmartSquare: digitales kulturelles Storytelling am Domplatz mit dem Archäologischen Museum Hamburg und der HafenCity Universität”

 

Archäologie entdecken im Zentrum Hamburgs: Wo lag eigentlich Ansgars Kirche? Das Archäologische Museum Hamburg und das CityScienceLab/eCultureLab der HafenCity Universität präsentieren am Domplatz stündlich in geführten Touren den aktuellen Forschungsstand des bundesgeförderten Projektes “SmartSquare”: digitales kulturelles Storytelling zur Revitalisierung eines kulturell bedeutenden Platzes. Sie werden in die Vergangenheit, zur Hammaburg, geführt und erhalten Einblicke in die prototypischen digitalen Anwendungen.
Am Kirchenmodell in der St. Petri-Kirche startet die Führung ins Mittelalter zu Hamburgs Entstehungsgeschichte. Über den heutigen Domplatz geht es zum ringförmigen Turmfundament aus dem 12. Jahrhundert, wo die Reise endet. Hier erfahren Sie direkt vor Ort, wie die heutige Hansestadt sich aus einer bescheidenen Siedlung entwickelt hat und warum man bis heute nicht sicher weiß, wo eigentlich die erste Kirche stand, die Ansgar im neunten Jahrhundert errichten ließ.

 

Termine: Samstag, 14. September 2019, jeweils um 19, 20, 21 und 22 Uhr
Dauer: ca. 30 Minuten
Treffpunkt: St. Petri, am Kirchenmodell im Eingangsraum, Bei der Petrikirche 2, 20095 Hamburg

 

 

Das vollständige Programm der Nacht der Kirchen finden Sie hier.

 


Standort:

Hamburg Altstadt – Treffpunkt siehe jeweilige Veranstaltung

Infos:

kostenlos

ohne Anmeldung

Termin(e):