FILM HOT STUFF SONDERAUSSTELLUNG

“Flexibles Flimmern” im AMH

 

Das mobile Kino von “Flexibles Flimmern” ist wieder zu Gast im Archäologischen Museum Hamburg! Passend zur Sonderausstellung “hot stuff – Archäologie des Alltags” lassen wir die 80er- und 90er-Jahre auch cineastisch wieder auferstehen und schwelgen mit unserem Publikum und Besuchern bei vier ausgesuchten Filmklassikern und Kino-Hits in Erinnerungen an die jüngste Vergangenheit.

 

Die Veranstaltungsreihe “Flexibles Flimmern” ist kein Kino mit fester Adresse, sondern bringt gemeinsamen Filmgenuss an ungewöhnliche und besondere Orte in ganz Hamburg. Jeder Film wird an einem individuell passenden Ort gezeigt: „Fluch der Karibik“ auf dem zu einem Piratendorf umgestalteten Abenteuerspielplatz, „Der Pate“ in einer verlassenen Lagerhalle, Umschlagplatz der Prohibitionswaren der Mafia oder „Moby Dick“ auf einem Schiff oder im internationalen Seemannsclub Hamburg!  Zu jedem Filmabend wird für ein Angebot passender Snacks und Getränke gesorgt, sodass sich nach dem Film gar nicht erst die klassische Frage stellt “…und wo gehen wir jetzt was trinken?!”.

 

Unsere Sonderausstellung “hot stuff – Archäologie des Alltags” geht auf Zeitreise in die späten 70er- bis 2000er-Jahre auf den Spuren technischer Innovationen und Trends, die erst vor Kurzem absolute Must-haves waren und heute für manch einen schon fast steinzeitlich anmuten. Genau wie viele Geräusche, Musik und Videospiele sind Filme häufig eine direkte Verbindung in unsere Vergangenheit und lassen unsere Kindheits- und Jugenderinnerungen unmittelbar lebendig werden. Was könnte da besser ins Begleitprogramm unserer Ausstellung passen als Kinoabenden mit dem “Flexiblen Flimmern” und Filmen, die uns die schönen und schaurigen, kultigen und kitschigen Filme der 80er- und 90er Jahre wieder vor Augen führen?!

 

Aus einer riesigen Auswahl wunderbarer, grandioser, künstlerischer, trashiger, heißgeliebter, bereits auswendig gelernter Filme der 80er und 90er-Jahre – von absoluten Kassenschlagern bis zu weithin unbekannten Geheimtipps – hat das “Flexible Flimmern” für uns eine bunt gemischte und großartige Auswahl an repräsentativen Filmen getroffen, die wir im Archäologischen Museum Hamburg nun auf großer Leinwand im Saal des Harburger Theaters zeigen.
Vor Filmbeginn um 20:00 Uhr ist ab 18:30 Uhr jeweils ausreichend Zeit, sich die Sonderausstellung im Museum anzusehen und hot stuff  zu erkunden oder sich noch gemütlich zu stärken. Für passende Leckereien und Getränke sorgt das Team der Helms Lounge im Foyer des Museums.

 

Wir freuen uns auf tolle Kinoabende im Museum!

 

 

Der Film am 16. April 2020:

“Clerks – Die Ladenhüter”

Kevin Smith, USA 1994, 90 min, FSK 12

 

Ganz in der minimalistischen Tradition Richard Linklaters borgte sich der Regisseur, Autor und Co-Star Kevin Smith das nötige Geld für den Film bei Freunden und Banken zusammen, um die “horrenden” Produktionskosten von etwa 20.000 US-Dollar bezahlen zu können. Kurioserweise haben die Lizenzgebühren für den eher durchschnittlichen Soundtrack des Films mehr Geld verschlungen. Umso mehr Raum bleibt für die herrlich saftigen, frechen, weisen und hintergründigen Dialoge, die Smith seinen Figuren in den Mund legt.

 

Die Rahmengeschichte um den nachgiebigen Dante, der an seinem freien Tag doch im Eckladen arbeiten gehen muss und allerlei überraschend inszenierte Geschichten mit seinen Freunden Veronica, Caitlin und dem Freund und Videoverleiher Randal erlebt, dient dabei nur als Aufhänger für brüllend komische Szenen, die von der Realsatire bis zur Groteske alle Facetten menschlichen Humors abdecken. Zartbesaitete Naturen werden sich ob des Gebrauchs expliziter Sprache vielleicht die Ohren zustopfen wollen, alle anderen aber lachen herzhaft, etwa wenn Randal neue Filme für die Erwachsenen-Abteilung der Videothek bestellt. Heute sind die verbalen Ausfälle und Performances der einen Hälfte des dynamischen Duos “Jay und Silent Bob” bereits legendär. Das Publikum erwartet unterhaltsames Philosophieren in Schwarz-Weiß über Leben, Tod, Sexualität und “Star Wars”.

 

Absoluter Kult der 1990er Jahre aber nichts für zarte Gemüter!

 

 

Infos:

Einlass: 18:30 Uhr
Filmbeginn: 20:00 Uhr

 

Das Ticket pro Abend kostet 12 Euro und beinhaltet den Besuch der Sonderausstellung “hot stuff – Archäologie des Alltags” und den Film im Helms-Saal.
Mit dem Jahrhundert-Kombiticket kann man alle vier Filmabende zum Preis von 40 Euro genießen.

 

Reservierungen an: reservierungen@flexiblesflimmern.de
(Ein vorhandenes oder gewünschtes Jahrhundert-Kombiticket hierbei bitte direkt erwähnen.)

 

 

Weitere Termine:

 

Mittwoch, 08. Januar: “La Boum – Die Fete”
Donnerstag, 09. Januar: “Blues Brothers”
Mittwoch, 15. April: “Night on Earth”

 

 

Logo_Flexibles Flimmern

 

 


Standort:

Archäologisches Museum Hamburg Sonderausstellung

Museumsplatz 2
21073 Hamburg

Infos:

Ticket (Ausstellung und Film):
12 Euro


Jahrhundert-Kombiticket für alle vier Filmabende:
40 Euro


Reservierung:
reservierungen@flexiblesflimmern.de

Termin(e):

16.4.20

18:30 - 22:30 Uhr