Margiana – diese historische Landschaft Turkmenistans war vor rund 5.000 Jahren die Wiege einer faszinierenden Hochkultur der Bronzezeit. Zum ersten Mal widmet sich ein groß angelegtes Ausstellungs- und Kooperationsprojekt den archäologischen Zeugnissen dieser geheimnisvollen Kultur. Im Zentrum der Schau stehen die sensationellen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen und Forschungen, die in Gonur Depe auf Vermittlung durch das Archäologische Museum Hamburg und unter Beteiligung des Deutschen Archäologischen Instituts durchgeführt worden sind. Für die Aufnahmen der archäologischen Stätten, Landschaften, Menschen und Exponate konnte die Fotokünstlerin Herlinde Koelbl gewonnen werden.

Fortbildung für Lehrer

Sie interessieren sich für das Thema Zentralasien? Vielleicht auch im Kontext von Archäologie, Antike, Kunst- und Kulturgeschichte? Dann folgen Sie unserer Einladung zu einem Lehrerrundgang durch unsere Ausstellung.


Standort:

Archäologisches Museum Hamburg Sonderausstellung

Museumsplatz 2
21073 Hamburg

Infos:

Kostenfreie Teilnahme nach schriftlicher Anmeldung an: krause@amh.de

Termin(e):