EVENT FüHRUNG

 

Archäologie entdecken mit dem Archäologischen Museum Hamburg

Das Archäologische Museum Hamburg nimmt auch 2022 wieder an den „Europäischen Archäologietagen“ teil. Am 17., 18. und 19. Juni arbeiten verschiedene Akteure im Bereich Archäologie zusammen, um das Thema der Öffentlichkeit näherzubringen. Die Idee dazu stammt von unseren französischen Nachbarn, wo die „Journées nationales de l’archéologie“ (Nationale Tage der Archäologie) seit 2009 im Juni stattfinden und große Besucherzahlen anlocken. Das Archäologische Museum Hamburg bietet an drei Tagen ein exklusiv zusammengestelltes Programm rund um die Archäologie des Mittelalters an.

 

Führung durch die Ausstellung: Im Zeichen der Neuen Burg

Burgen faszinieren und beflügeln die Phantasie vom Leben im Mittelalter. Auch in Hamburg gibt es Spuren dieser mächtige Befestigungsanlagen, die aber nur noch archäologisch erforscht werden können. Auf der Tour durch die Sonderausstellung „Burgen in Hamburg – Eine Spurensuche“ wird die Neue Burg in den Blick genommen, die im 11. Jahrhundert die größte Burganlage Norddeutschlands war. Ihr kam eine Schlüsselrolle bei der Sicherung der Handelsstadt und der Stadtentwicklung Hamburgs zu. Die archäologischen Entdeckungen, die bei den Ausgrabungen der eindrucksvollen Wallanlage gemacht wurden und die neu gewonnen Erkenntnisse zur Frühgeschichte Hamburgs werden anschaulich erläutert.

 

Termin: Freitag 17.06.2022, 15 – 16 Uhr

Ort: Museumsplatz 2, 21073 Hamburg

Kosten: nur Museumseintritt (6 Euro)

Anmeldung: 040 42871 2497

 

 

Führung vor Ort: Worauf wir stehen – Archäologie entdecken im Zentrum Hamburgs

Unter den Straßen, Häusern und Plätzen Hamburgs liegt die Frühzeit Hamburgs verborgen: Der Domplatz im Herzen Hamburgs ist ein Ort mit einer ganz besonderen Geschichte. Hier befand sich die legendäre „Hammaburg“, Keimzelle und Namensgeberin der Stadt Hamburg. Auch das Gebiet rund um den Hopfenmarkt birgt ein für Hamburg einzigartiges Bodendenkmalensemble. Hier begann vor fast 1.000 Jahren die Entwicklung Hamburgs von der Burg zur Stadt. Die Ringwallbefestigung der „Neuen Burg“ stand in den letzten Jahren im Zentrum mehrerer archäologischer Ausgrabungskampagnen. Auf der Tour anlässlich der Europäischen Archäologietage erfahren die Teilnehmer zu welchen neuen Erkenntnissen die Archäologen gelangt sind.

 

Termine:
Samstag 18.06.2022, 11 – 12.30 Uhr und 13.30 – 15 Uhr
Sonntag 19.06.2022, 11 – 12.30 Uhr und 13.30 – 15 Uhr

Treffpunkt: Bischofsturm, Speersort 10, 20095 Hamburg

Kosten: kostenfrei

Anmeldung: 040 42871 2497

 

 

Führung in Harburg: Burg, Hafen und Markt – Harburg archäologisch

Wo heute in der Harburger Schloßstraße moderne Bauten und alte Fachwerkhäuser nebeneinander stehen, lag im Mittelalter die Keimzelle Harburgs. Hier entwickelte sich das städtische Leben, hier schlug das wirtschaftliche und soziale Herz der Stadt. In der Harburger Altstadt legten von 2012 bis 2014 Archäologen das spannende Geschichtsbuch unter der Erde frei. Auf der Tour anlässlich der Europäischen Archäologietage erfahren die Teilnehmer zu welchen neuen Erkenntnissen die Archäologen gelangt sind.

 

Termin: Sonntag 19.06.2022, 15.30 – 17 Uhr

Treffpunkt: Harburger Schloßstraße 6-12 (TuTech), 21079 Hamburg

Kosten: kostenfrei

Anmeldung: 040 42871 2497

 

 

Führung durch die Ausstellung: Archäologie aus erster Hand

Was Sie schon immer über Archäologie wissen wollten, das können Sie Kay-Peter Suchowa fragen, den Leiter der Ausgrabungen an der Neuen Burg. Er führt durch die Sonderausstellung „Burgen in Hamburg – Eine Spurensuche“ und stellt die Arbeit der Archäologen vor.

 

Termin: Sonntag 19.06.2022, 15 – 16.30 Uhr

Ort: Museumsplatz 2

Kosten: nur Museumseintritt (6 Euro)

Anmeldung: 040 42871 2497

 

 


Standort:

Archäologisches Museum Hamburg Sonderausstellung

Museumsplatz 2
21073 Hamburg

Standort:

diverse

Infos:

Kosten:
kostenfrei bzw. nur Museumseintritt

Termin(e):

17.6.22

- Uhr

18.6.22

- Uhr

19.6.22

- Uhr