Das Stadtmuseum Harburg präsentiert eine Ausstellung in der neuen Reihe „Stadt. Land. Foto.“

Die Lüneburger Straße: Harburgs historische Stadtachse

 

Das Stadtmuseum Harburg zeigt ab dem 17. März 2022 die neue Sonderausstellung „Die Lüneburger Straße – Harburgs historische Stadtachse“ in der Reihe „Stadt. Land. Foto“. Für die Schau haben die Experten des Museums einen spannendenden Fotoschatz aus ihrem Archiv gehoben, der in beeindruckender Weise die Verbindung von Geschichte und Architektur in Harburg von den 1960er-Jahren bis heute aufzeigt.

 

 

Straßenkreuzung Lüneburger Str. –Deichhausweg in Richtung Rathaus, 1975

 

Straßenkreuzung Lüneburger Straße und Deichhausweg in Richtung Rathaus 1975.

 

Die Ausstellung stellt die Straßenansichten im Gegenüber von historischen Fotos und dem aktuellen Erscheinungsbild vor und zeigt die Veränderungen auf, die sich im Laufe der Jahre entlang der historischen Stadtachse zwischen der Harburger Schloßstraße, dem Schloßmühlendamm, der Lüneburger Straße und der Wilstorfer Straße entwickelt haben. Die bisher überwiegend unveröffentlichten Bilder laden wie ein Fotoalbum Alteingesessene und Neu-Harburger zum Erinnern und Wiederentdecken ein.

 

 

 

Die Hölertwiete, Ansicht von Karstadt in Richtung Harburger Ring 1979 und 2021. 1979 sind im Hintergrund die Bauarbeiten an der S-Bahn zu sehen.  

 


Standort:

Stadtmuseum Harburg, Museumsplatz 2, 21073 Hamburg

Ausstellungsdauer:

17.03.2022 bis 19.06.2022

Infos:

Eintritt: 6 Euro,
ermäßigt 4 Euro, bis 17 Jahre frei

Geöffnet:

Dienstag

10:00 - 17:00 Uhr

Mittwoch

10:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag

10:00 - 17:00 Uhr

Freitag

10:00 - 17:00 Uhr

Samstag

10:00 - 17:00 Uhr

Sonntag

10:00 - 17:00 Uhr