Die Sonderausstellung des Archäologischen Museums Hamburg “Eiszeit in Hamburg” war eine Zeitreise in das Europa unserer steinzeitlichen Vorfahren. Die Ausstellung präsentierte Lebewesen, die heute fast märchenhaft erscheinen – Tiere von riesigem Wuchs und ungewöhnlichem Aussehen, die längst ausgestorben sind. Zu den beeindruckendsten Ausstellungsobjekten gehörten ein fast vier Meter hohes Mammut mit seinem Jungtier, ein Riesenhirsch, ein Auerochse, ein Wisent oder Rentiere. Die Ausstellung war vom 30. September 2011 bis 26. Februar 2012 zu sehen. Sie zeigte typische, damals in Norddeutschland heimische Tierarten in lebensechten Nachbildungen sowie herausragende archäologische Fundstücke aus der eigenen Sammlung des Museums.


Standort:

Archäologisches Museum Hamburg Sonderausstellung

Museumsplatz 2
21073 Hamburg

Ausstellungsdauer:

30.09.2011 bis 29.04.2012

Die Ausstellung ist beendet