Ausstellungen

AMH_Plakat_Dauerausstellung

DAUERAUSSTELLUNG

Abenteuer Archäologie: Entdecken. Erleben. Verstehen.

Das Archäologische Museum Hamburg ist heute eines der bedeutendsten archäologischen Museen Norddeutschlands. Die Dauerausstellung behandelt zwei Themenbereiche: Die Archäologie Norddeutschlands und die Stadtgeschichte Harburgs.

SONDERAUSSTELLUNG

Ab dem 13. April 2018: 2 Millionen Jahre Migration

“2 Millionen Jahre Migration” ist der Titel der Sonderausstellung, die das Archäologische Museum Hamburg vom 13. April bis 2. September 2018 zeigen wird. Die Ausstellung verdeutlicht mit einem Blick in unsere früheste menschliche Entwicklungsgeschichte, dass Mobilität und Migration selbstverständliche Bestandteile des Menschseins und kein modernes Phänomen sind.

Duckomenta Archaeologisches Museum Hamburg

SONDERAUSSTELLUNG

DUCKOMENTA – MomEnte der Weltgeschichte

Das Archäologische Museum Hamburg zeigt vom 9. Juni 2017 bis 4. Februar 2018 die neue Sonderausstellung „DUCKOMENTA – MomEnte der Weltgeschichte“. Die Ausstellung widmet sich einer noch völlig unbekannten Kultur, einem gänzlich unentdeckten Enten-Universum, das sich unbemerkt von den Menschen parallel entwickelt hat. Von der Steinzeit bis zur Mondlandung präsentiert die Ausstellung augenzwinkernd die Welt- und Kulturgeschichte der Entenzivilisation.

EisZeiten Plakat

SONDERAUSSTELLUNG

EisZeiten – Die Kunst der Mammutjäger

Vor mehr als 35.000 Jahren entstand die älteste figürliche Kunst der Menschheit. Dem Archäologischen Museum Hamburg ist es gelungen, noch nie außerhalb Russlands gezeigte Originale aus der Kunstkammer St. Petersburg, dem ältesten Museum Russlands, nach Hamburg zu holen.

DAUERAUSSTELLUNG

Die Dauerausstellung zur Harburger Stadtgeschichte

Die Ausstellung zur Harburger Stadtgeschichte ist derzeit leider geschlossen. Wir möchten aber schon jetzt zur Eröffnung unserer neuen Dauerausstellung zur frühen Harburger Stadtgeschichte einladen, die ab 2017 im Gewölbekeller des Harburger Schlosses zu sehen sein wird. Über den Eröffnungstermin informieren wir rechtzeitig!

Ausgegraben Plakat

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Ausgegraben. Harburg archäologisch

Das Archäologische Museum Hamburg führte von 2012 bis 2014 umfangreiche Ausgrabungen in der Schloßstraße in Hamburg-Harburg durch. Das Projekt war die bislang größte Stadtkerngrabung Hamburgs und gehörte zu den größten archäologischen Grabungsprojekten dieser Art in Deutschland. Seitdem hatten die Archäologen ihre Grabungsergebnisse ausgewertet und brachten mit der neuen Sonderausstellung „Ausgegraben. Harburg archäologisch“ ab dem 24. November 2015 Licht ins Dunkel der Gründungszeit Harburgs.

Mythos Hammaburg Plakat

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Mythos Hammaburg – Archäologische Entdeckungen zu den Anfängen Hamburgs

Mit der Ausstellung “Mythos Hammaburg – Archäologische Entdeckungen zu den Anfängen Hamburgs” schlägt das Archäologische Museum Hamburg eines der spannendsten Kapitel der Geschichte der Hansestadt auf: Seit Jahrhunderten sucht Hamburg nach seinen Wurzeln.

Plakat-Napoleons Silberschatz

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Napoleons Silberschatz: Franzosenzeit in Hamburg

Mit der neuen Sonderausstellung “Napoleons Silberschatz” führt das Archäologische Museum Hamburg seine Besucher in eine fast vergessene Epoche, in der Hamburg jahrelang von französischen Truppen besetzt gewesen ist: die Hamburger Franzosenzeit von 1806 bis 1814.

Raubgräber Grabräuber Plakat

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Raubgräber – Grabräuber

Die Geschichte der Grabräuber ist älter als die Archäologie. In Deutschland gibt es kaum noch einen Landstrich, der nicht von Raubgräbern abgesucht wird. Ihre Werkzeuge sind Metalldetektoren, Spaten und detaillierte Karten. Damit rauben sie nicht nur wichtige Einzelfunde, sie zerstören auch den gesamten Fundzusammenhang, ohne den aber wissenschaftliche Erkenntnisse über unsere Vergangenheit unmöglich sind.

Plakat Lego Zeitreise

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Lego-Zeitreise

Der Sonderausstellungsbereich des Archäologischen Museums Hamburg verwandelt sich vom 26. September 2012 bis 31. Januar 2013 in ein Lego-Paradies, in dem die Besucher auf Lego-Zeitreise gehen: vom Urmenschen und Mammut bis zu den Pyramiden, vom griechischen Tempel über die mittelalterliche Burg bis hin zur Gegenwart und einem Ausblick in die Welt der Zukunft

Eiszeit Plakat

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Eiszeit in Hamburg

Die neue Sonderausstellung des Archäologischen Museums Hamburg “Eiszeit in Hamburg” ist eine Zeitreise in das Europa unserer steinzeitlichen Vorfahren. Die Ausstellung präsentiert Lebewesen, die heute fast märchenhaft erscheinen – Tiere von riesigem Wuchs und ungewöhnlichem Aussehen, die längst ausgestorben sind.

Typisch Harburg Plakat

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Typisch Harburg – Ein Streifzug durch die Stadtgeschichte

Ab dem 24. März 2011 zeigt das Stadtmuseum Harburg / Helms-Museum die Sonderausstellung “Typisch Harburg”. Die neue Ausstellung im künftigen Stadtmuseum Harburg zeigt einen Querschnitt durch die Harburger Geschichte und die Sammlung des Museums.

Himmelsscheibe von Nebra Plakat

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Ein Himmel auf Erden – Das Geheimnis der Himmelsscheibe von Nebra

Die Wanderausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt “Ein Himmel auf Erden – Das Geheimnis der Himmelsscheibe von Nebra” war im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Archäologischen Museum Hamburg und dem Planetarium Hamburg vom 23. Juni bis 10. November 2010 in Hamburg zu sehen.

Von Barlach bis Witte

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Von Barlach bis Witte – Große Deutsche Kunstausstellung von 1927

Die Ausstellung war die Rekonstruktion eines Kunstereignisses, das 1927 eine herausragende Bedeutung für die Region hatte. Für diese Ausstellung wurden seinerzeit über 190 Exponate von 29 zeitgenössischen Künstlern zusammengetragen und an verschiedenen Orten im Elbe-Weser-Gebiet präsentiert.

Götze-Plakat

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Wolfgang Götze – Leben und Werk zum Hundertsten

Vom 13. Juni 2006 bis 15. April 2007 zeigt das Helms-Museum die Sonderausstellung “Der Hamburg-Zeichner Wolfgang Götze – Leben und Werk zum Hundertsten”. Am 26. Februar 2006 wäre der Künstler 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass präsentiert das Helms-Museum eine Retrospektive mit bekannten und unbekannten Werken aus dem Nachlass Wolfgang Götzes.

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Luftige Höhe – Buntes Treiben. Die Scherenschneider Nolden zwischen Eiffelturm und Jahrmarkt

Ein Blick auf die Familiengeschichte zeigt, dass die Familie Nolden damals wie heute enge familiäre Bindungen nach Harburg pflegte. Heinrich Nolden jun. hatte nach dem 2. Weltkrieg seinen Lebensmittelpunkt zuerst direkt in Harburg, später in Klecken, im Landkreis Harburg.

Jonathan Meese und Daniel Richter

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Jonathan Meese und Daniel Richter – Der archäologische Schrecken

Das spektakuläre Ausstellungsprojekt mit seiner freien Interpretation zum Thema Archäologie fand damit seinen Abschluss im Helms-Museum: Das Museum war die letzte Station der Schau und bot als Hamburger Landesmuseum für Archäologie noch einmal einen passenden Rahmen

ARCHIV SONDERAUSSTELLUNG

Die Trajansmärkte in Rom – Vom antiken Monument zum Museum der Kaiserforen

In der Sonderausstellung „Die Trajansmärkte in Rom – Vom antiken Monument zum Museum der Kaiserforen“ präsentierte das Helms-Museum in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Hamburg eine der interessantesten archäologischen Fundlandschaften Italiens: Die Trajansmärkte von Rom.