Unter Häusern und Straßen verborgen – Hamburgs unterirdisches Bodenarchiv

Von Bodendenkmalen ist in der Metropole Hamburgs oberirdisch nur noch wenig zu sehen. Bedingt durch den Bauboom konzentriert sich die Arbeit der Hamburger Bodendenkmalpflege auf die Erforschung der mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte der Altstadtkerne von Hamburg, Harburg und Bergedorf.

Ausgelöst durch Großbauprojekte wurden in den letzten Jahren umfangreiche archäologische Ausgrabungen, u. a. auf dem Hamburger Domplatz, im Umfeld der Hauptkirche St. Petri am Speersort und Hopfenmarkt  sowie im Harburger Binnenhafen durchgeführt. Viele Ergebnisse sind in die digitale Ausstellung „HAMMABURG UND DIE ANFÄNGE HAMBURGS” im Google Arts Projekt eingeflossen, andere in der Publikation “Archäologie in Hamburg / Die Harburger Schloßstraße” nachzulesen.

Service

Kontakt

Bodendenkmalpflege
Freie und Hansestadt Hamburg
Dr. Elke Först
Tel.: 040 42871-3690
E-Mail: Elke.Foerst@amh.de
Termine nach Vereinbarung.
Ihre Funde begutachten wir auch gern während der allgemeinen Sprechzeiten des Museums, mittwochs, 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr.